Die 7 Fallen des Loslassens – Teil 7

von Jul 9, 2014Dualseelen, Tipps17 Kommentare

Hallo Ihr Lieben,

heute haben wir für Dich den letzten Beitrag aus unserer Serie. Und wir hoffen, dass wir Dir damit helfen konnten ein paar der Loslassfallen für Dich zu identifizieren und sie nun auch umgehen zu können. Wir wissen, dass es nicht immer leicht ist. Aber Du wirst es sicherlich schaffen, wenn Du nur stark genug willst. Die letzte Falle ist noch einmal eine ganz wichtige, die häufig am Ende der Lernaufgabe Loslassen sehr hartnäckig ist.

Falle 7  – Warten und die Frage “Wann”?

Jetzt gehen wir einfach einmal davon aus, dass Du schon unheimlich gut losgelassen hast. Alle vorherigen Fallen hast Du gut gemeistert und hast sie umgangen. Nun sieht man aber bei Deinem Dual noch keinerlei Veränderung im Außen. Er oder sie meldet sich noch nicht. Nichts “schient” sich verändert zu haben. Irgendwann fragst Du Dich nach der ganzen Plackerei sicherlich, wann ist er/sie denn soweit? Und Du wartest geduldig darauf, dass sich etwas tut.

Sicherlich werden wir diesen Gedanken kaum ganz los. Aber… Warten ist eine der größten Fallen. Genauso wie die Frage “Wann?”. Bei beiden müssen wir leider wieder einmal genauer hinsehen, welche innere Haltung von uns dahinter steht.

Warten

Hier ist es so, dass wir eigentlich unser Leben anhalten. Wir warten. Wie an einer Bushaltestelle. Nur wissen wir nicht, wann der Bus kommt? Würde das für Dich Sinn machen? Dort sitzenzubleiben und auszuharren, ohne zu wissen, wann Dein Warten auf den Bus beendet wird? Wir denken nicht. Irgendwann würden wir aufstehen und uns selbst auf den Weg machen. Der Bus wird uns dann schon einholen, wann immer er auch kommt. Währenddessen gehen wir einfach unseren Weg. Diese innere Haltung des “Bleibens” nehmen wir jedoch ein, wenn wir bewusst warten. Und das bedeutet auch: Wir kommen auf unserem Lebensweg nicht weiter. Wir stehen still. Festgenagelt an der Haltestelle.

Im wahren Leben (ohne Bushaltestelle) können wir jedoch ganz einfach unser Leben leben. Spaß haben, uns an anderen Dingen erfreuen und einfach all die Dinge tun, die wir sonst noch so wollen. Tappe also nicht in die Falle, zuhause zu bleiben, darauf zu warten, dass Dein “schönes” Leben erst beginnt, wenn er/sie da ist. Der Tag, wo er/sie bereit für die Beziehung ist, wird kommen. Ganz sicher. Wie Du diese Zeit bis dahin verbringst, bestimmst Du allerdings selbst. Du kannst traurig auf dem Sofa sitzen bleiben, während das Leben draußen an Dir vorüberzieht. Oder Du machst da draußen einfach mit und hast schöne Tage. Mal davon abgesehen, dass Du immer die Lernaufgaben beschleunigst, wenn Du aktiv bist!

 

Die Frage “Wann?”

Natürlich möchte man immer gerne wissen, wann es wohl soweit sein wird. Dafür haben wir vollstes Verständnis. Und es geht wirklich jedem so. Nur sollte diese Frage Dein Leben nicht bestimmen. Denn sonst wird auch sie wieder zu einer Falle. Die Frage “Wann?” ist dann nämlich wieder Bedingung. Wie oft hören wir: “Das mache ich aber kein Jahr mehr mit!” Dahinter steckt jedoch, wenn er/sie bis dann und dann nicht da oder fertig ist, dann will ich nicht mehr. Es ist also eine Bedingung an das Loslassen geknüpft worden und schon ist es wieder Festhalten. Von hinten ist der Haken wieder dran gemacht. Ich lasse los, damit der/sie kommt… nur dieses Mal bitte innerhalb eines bestimmten Zeitraums.

Deine Dualseele braucht genauso seine/ihre Zeit wie Du selbst. Für ihn/sie sind die Lernaufgaben auch nicht leicht. Und die Seele lässt sich nicht schubsen und quetschen. Es braucht einfach solange, wie es braucht. Ein Apfelbäumchen wächst auch nicht schneller, wenn wir daran rütteln. Also bleib relaxed und lass es einfach auf Dich zukommen. Wichtig ist doch nur, dass es dann auch schön ist und vor allem dauerhaft.

Und eines können wir verraten: Die Dualseele kommt immer dann auf einen zu, wenn man nicht (mehr) damit rechnet. Also am besten gar nicht erst das kalkulieren anfangen.
Jetzt wünschen wir Dir von Herzen ganz viel Erfolg mit dem Loslassen. Glaube uns, aus unserer eigenen Erfahrung können wir sagen, dass diese Fähigkeit eine Erleichterung ist und damit ein echter Gewinn, statt dass man irgendetwas verliert. ♥

Einen wundervollen Tag noch für Dich!

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 votes
Article Rating
17
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This