Die 7 Fallen des Loslassens – Teil 3

von Jun 5, 2014Lernaufgaben, Tipps5 Kommentare

Hallo Ihr Lieben,

wir hoffen, es geht Euch gut und unsere vergangenen Beiträge haben Dir vielleicht schon ein wenig geholfen, die Lernaufgabe Loslassen etwas anders zu betrachten. Das wünschen wir uns jedenfalls für Dir. ♥ Schauen wir uns heute gemeinsam die dritte Falle beim Loslassen an.
Auf geht’s!

Falle 3  – Aber er/sie hat doch Geburtstag

Unter dieser Überschrift wollen wir uns einmal ansehen, wie es mit seinem/ihrem Geburtstag, Weihnachten und Co. aussieht. Denn auch hier lauert eine Loslass-Falle. Nein? Dooooch… leider.

Wir sind alle als Loslasser dazu erzogen worden, anständig, höflich und zuvorkommend zu sein. Das ist ganz generell auch eine zauberhafte Eigenschaft. Denn wie würde wohl die Welt ohne diese Wesensarten aussehen?

Wenn es jedoch um unsere Dualseele geht… und vor allem wenn er/sie sich gerade auf Rückzug befindet… müssen wir hier sehr aufpassen aus welchem tatsächlichen Grund wir diese Charaktereigenschaft aufs Tablett holen, wenn er/sie Geburtstag hat, zufällig Weihnachten oder auch Ostern naht. Denn wir tappen aus einem ganz simplen Grund in die Falle Anstand: Wir erwarten eine Reaktion, und ist sie auch noch so klein, wollen uns in Erinnerung rufen, erhoffen uns eine Antwort nach der langen Durststrecke ohne Kontakt.

Das Bedürfnis danach ist mehr als verständlich. Wer möchte schon freiwillig am ausgestreckten “Dualseelenarm” verhungern. Niemand! Aber schickst Du eine Nachricht mit einem anderen Hintergrund als dem Geburtstag oder Feiertag selbst, mit der Absicht, ihn oder sie aus der Reserve zu locken, dann ist eine Bedingung an die Nachricht oder Postkarte geknüpft. Und schon sind wir nicht mehr im Loslassen. Wir verfolgen ein anderes Ziel als einfach nur “Alles Liebe!” zu wünschen.

Aus diesem Grunde ist es ganz, ganz wichtig, dass Du in diesem Belang sehr, sehr ehrlich zu Dir selbst bist. Aus welchem Grund willst Du die Nachricht wirklich an ihn/sie verschicken? Geht es Dir tatsächlich nur darum Glückwünsche zu senden? Ist es Dir egal, ob Dein Dual darauf überhaupt reagiert? Dann ist die Nachricht kein Problem. Dann kannst Du beruhigt auf Senden drücken. Ist aber auch nur ansatzweise ein anderer Hintergrund gegeben, würden wir Dir empfehlen, es lieber sein zu lassen. Denn dann geht der Schuss meist sowieso nach hinten los. Er/Sie reagiert dann meist nur sehr verhalten oder oft auch gar nicht.

Sei also unbedingt aufrichtig zu Dir selbst. Auch wenn es unangenehm ist, so klar den Tatsachen ins Auge zu blicken. Es geht dabei jedoch um niemand geringeren als Dich, um Dein Leben, und wie es auch weitergehen soll. Und belügst Du Dich, dann hast Du kaum eine Möglichkeit, Dich zu entwickeln und die Aufgabe zu meistern.

Sei also ruhig mutig und trau’ Dich, Dir diese Ehrlichkeit zu gönnen. Denn im Nebel sehen wir alle den Weg nicht. Da hilft nur Licht und Klarheit.

Für heute wünschen wir Dir wieder einen wunderschönen Tag. ♥

Wie lesen uns im nächsten Teil wieder.

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 votes
Article Rating
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This