Deine Chance, an den Ängsten der Dualseelenverbindung zu wachsen

von Apr 4, 2017Dualseelen, Lernaufgaben0 Kommentare

Physiologisch wissen wir aus der Wissenschaft heutzutage, dass Furcht und Angst unseren logischen Verstand, unsere Entscheidungsfähigkeit und auch unsere Einschätzungsfähigkeit beeinträchtigen. Wir denken unter starkem Stress einfach nicht gut, bekommen einen Tunnelblick und sehen oft gar nicht mehr, was richtig oder falsch wäre. Angst frisst also nicht nur unsere Seele, sondern auch unseren Verstand. Zumindest, wenn zuviel Angst da ist. Sie macht uns also regelrecht dumm.

Deshalb ist es wichtig, der Angst richtig zu begegnen. Denn lässt Du Dir von Deinen Ängsten diktieren, was Du tust und was Du nicht tust, handelst eigentlich nicht mehr Du selbst. Die Furcht bestimmt dann, dass Du nur Dinge tust, die möglichst Deine Angst mildern, die ihr aus dem Weg gehen. Oder Du tust nie Dinge, die Dich weiterbringen würden, stärker machen, wachsen lassen. Wir treffen unter Angst einfach falsche Entscheidungen, weil wir nicht mehr richtig einschätzen, was wirklich gut wäre.

 

Übung: Ängste in Chancen verwandeln

Deine Ängste zeigen Dir deutlich wo Deine Chance zu wachsen liegt. Schau deshalb heute einmal genau hin, wo Du…

  • Dinge vermeidest zu sagen, weil er dann sauer sein könnte
  • Dinge mitmachst, weil er sich sonst vielleicht eine andere sucht
  • die Verletzung unter den Teppich kehrst, weil er sonst vielleicht den Kontakt abbricht
  • sein Verhalten duldest, weil Du Angst hast ihn sonst zu verlieren
  • und und und…

Die Angst sagt Dir hier zwar, was Du tun solltest, sie zeigt Dir aber auch, was besser wäre. Schau Dir deshalb jetzt auch an, was Du in all diesen Situationen tun würdest, wenn Du keine Angst hättest, ihn zu verlieren, dass er sich zurückzieht und dergleichen mehr. Denn hier ist das Wachstumspotential versteckt. Deine Angst weist Dir also auch den Weg raus aus der Angst.

Oft kommen wir gut an den Punkt, wenn wir uns vorstellen, was wir der besten Freundin in derselben Situation raten würden. Denn bei ihr haben wir ihr eigenes Wohl im Blick. Wir möchten, dass es ihr gut geht. Und es geht uns nicht so sehr darum, wie er darauf reagieren könnte. Sie sagt uns oft angstfrei, was richtig wäre. Deshalb mach Dich heute zu Deiner besten Freundin. Stell Dich der Angst, atme dreimal tief ein und aus, stell Dich ihr und handle… anders!

Wir wünschen Dir für heute einen wundervollen Tag!

Andere Artikel aus der Lernaufgaben-Woche: Ängste überwinden

 

Vielleicht magst Du ja auch einmal unsere Essenzen gegen Ängste ausprobieren, denn sie können Dich sanft unterstützen:

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 vote
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This