Der innere und äußere Teil der Loslassgleichung

von Mai 10, 2017Dualseelen, Lernaufgaben2 Kommentare

Loslassen hat zwei Anteile, die beide extrem wichtig sind, um es richtig zu machen. Denn sie folgen einem großen kosmischen Gesetz. Dem Prinzp der Analogie, das besagt: Wie oben so unten. Wie innen, so außen. Loslassen muss also sowohl innerlich als auch äußerlich stattfinden, damit es richtig geschieht. Und wir müssen beide Ebenen – Innen und Außen – bedienen. Doch wie geht das?

Indem Du erst einmal die Meinung, den Willen und die Wünsche Deiner Dualseele akzeptierst, so konträr sie auch zu Deinen eigenen gerade sein mögen, machst Du den ersten Schritt. Denn Akzeptanz der Situation – egal wie schwer sie momentan auch sein mag – ist immer das Erste, was Du tun solltest. Und ganz ehrlich: wahre und bedingungslose Liebe bedeutet doch auch, dem anderen seinen Willen und seine Bedürfnisse und Wünsche zu lassen. Das ist essentiell.

Ihn dann nicht weiter zu bedrängen, ihn aufzufordern, ihm nachzulaufen, ihn doch überzeugen zu wollen ist der zweite Schritt in dieser Gleichung. Und meist auch der schwerere für uns Loslasser. Aber auch er ist extrem wichtig. Denn meist üben wir über die sehr wohl gut gemeinten erneuten Anläufe, ihn zu kontaktieren und dergleichen mehr doch immer wieder ungewollten Druck auf ihn aus, der ihm signalisiert, dass wir sehr wohl nicht akzeptieren, dass er gerade die Beziehung nicht eingehen kann oder will.

Die Akzeptanz ist die Entscheidung, ihm seine Bedürfnisse, Wünsche und seinen Willen, die Beziehung gerade nicht eigenen zu können/wollen, zu lassen. Und damit ist sie der innere Teil der Loslassgleichung. Der äußere Teil der Gleichung ist das entsprechende äußere Handeln. Das heißt, wie oben beschrieben, ihn erst einmal in Ruhe zu lassen, ihm seinen Rückzug zu lassen, ihm seine Meinung zur Siutation zu lassen, statt ihn immer wieder aufzufordern, es zu überdenken, ihn zu bedrängen und dergleichen mehr. Im Fall des Loslassens hat das Handeln also viel mehr mit Unterlassen, also einer passiven Form des Handelns zu tun.

Machst Du nur den ersten Schritt, gehst Du also nur in die Akzeptanz, handelst aber nicht danach, geht die Gleichung nicht auf. Genauso ist aber auch andersherum. Wenn Du Dich zwar im Außen zurückhältst, aber innerlich nicht wirklich dazu stehst, ihn zu lassen, dann geht die Gleichung wieder nicht auf. Und im Endeffekt findet Loslassen dann in beiden Fällen nicht wirklich statt.

Schau Dir heute dehalb einmal genau an, ob Du beide Anteile der Loslassgleichung erfüllst. Welcher Teil der Gleichung fällt Dir schwerer? Solltest Du in einem oder vielleicht sogar beiden Anteilen – im Inneren und/oder im Äußeren – noch nachsetzen und Dich mehr bemühen? Oder ist alles schon gut bei Dir? Und sei bitte dabei absolut ehrlich mit Dir selbst. Denn sonst fällst Du womöglich nur auf Ängste, die noch in Dir schlummern, herein.

Wir wünschen Dir damit einen erkenntnisreichen Tag und einen wunderschönen Mittwoch!

 

Andere Artikel aus der Lernaufgaben-Woche: Loslassen

 

Vielleicht magst Du Dir auch sanfte Unterstützung von unseren Edelsteinarmbändern holen:

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 votes
Article Rating
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This