Warum unser “Bauchgefühl” trügerisch sein kann…

von Feb 28, 2017Allgemein, Dualseelen0 Kommentare

Wir Herzmenschen sind Spezialisten darin, unseren Gefühlen zu vetrauen und ihnen auch zu folgen. Das haben wir unser Leben lang gelernt. Und das ist auch gut so.

Aber warum raten wir Euch dann immer wieder, den Kopf einzuschalten, wenn es um die Dualseele geht?

Die Gründe dafür sind eigentlich ganz einfach:

Zum Einen sollen wir immer das lernen, was wir nicht so gut können. Und auf unseren Verstand zu hören, vernünftig sein und vernünftig handeln – weil es manchmal einfach besser für uns und andere ist – haben wir einfach nicht gelernt. Es fällt uns einfach schwer. Und es ist für uns Bauchgefühl-Menschen so viel einfacher nachzugeben, gutmütig zu sein und eventuell auch alle Fünfe gerade sein zu lassen. Und so handeln wir oft wider besseren Wissens, dass…

  • wir uns so nicht behandeln lassen sollten
  • wir uns so eigentlich nicht verhalten sollten
  • wir uns gerade klein machen und unsere Werte/uns selbst verrraten
  • wir so auch das letzte Mal wieder in einer Sackgasse gelandet sind
  • und so weiter und so fort…

Alles Dinge, die wir natürlich niemandem raten würden… 😉

Zum Anderen ist es aber auch so, dass wir nicht groß unterscheiden, auf welches Gefühl wir gerade hören – oder auch vermeintlich glauben, dass wir einem Gefühl der Liebe und Zuneigung folgen. Aber Angst ist auch ein Gefühl. Und gerade in der Dualseelenverbindung handeln wir viel zu oft aus Angst heraus. Und die Ängste in der Dualseelenverbindung sind vielzählig und gerade zu Beginn sehr präsent. Wir haben…

  • Angst, ihn zu verlieren
  • Angst, dass er sich wieder zurückzieht
  • Angst, dass er sich nicht mehr meldet
  • Angst, er sucht sich eine andere, wenn man nicht zur Verfügung steht
  • Angst, dass er doch bei seiner Frau bleibt
  • Angst, dass er sich dann nie trennt
  • Angst, dass wir nicht genügen
  • Angst, dass wir dann nicht mehr geliebt werden
  • Angst, dass wir dann kalt und hart sind
  • Angst, dass….

Wir könnten die Liste unendlich weiterführen.

Ängste sind jedoch die schlechtesten Berater, die man sich vorstellen kann. Sie leiten uns immer wieder an die selben Stellen, in die gleichen Situationen und Begebenheiten mit unserer Dualseele. Und deshalb ist es so entscheidend, den Kopf mit einzuschalten. Denn der sagt es uns oft schon ganz deutlich, dass wir falsch handeln würden oder wir besser dies und jenes tun bzw. lassen sollten.

Versteht uns bitte richtig: Es geht nie und niemals darum, nicht mehr im Herzen zu bleiben und auf seine Gefühle zu hören und stattdessen kaltherzig und kühl zu werden.  Wir wollen alle keine Kopfmenschen werden. Aber prüft Euch genau und seid vor allem ehrlich und absolut aufrichtig Euch selbst gegenüber, wenn Ihr auf ein Gefühl hören wollt. Ist es eine Angst, die Euch in eine Handlung bringt oder ist es Liebe? Der Unterschied ist teilweise nicht ganz einfach zu sehen. Denn Liebe bedeutet nicht, dass Ihr alles mit Euch machen lasst, dass ihr Euch alles gefallen lasst oder Ihr Euch selbst aufgebt und klein macht, nur für den anderen. Das ist keine Liebe, das ist Angst!

Wie mit allem im Leben, geht es auch hier um Harmonie und Balance zwischen den Dingen. Das Herz ist gerne anarchisch. Es will keine Regeln und keine Vorschriften vom Kopf. Ist es an der Macht entsteht oft Chaos pur. Denn was heute gilt, muss morgen nicht mehr stimmen. Der Kopf hingegen ist gern ein kleiner Diktator. Ist er an der Macht, hat das Herz nichts zu melden und es herrscht Unterdrückung. Macht bitte eine Demokratie daraus. Das Herz darf gerne immer der Kaiser bleiben, denn Liebe ist unser aller Lebenselexier. Aber holt Euch den Berater “Kopf” dazu. Denn kein Kaiser regiert wirklich gut ohne einen guten Beraterstamm. Jeder – Herz wie Kopf – erhalten jeweils eine Stimme.

Also holt Euch zu eurem “Bauchgefühl”, zu den “Herzensentscheidungen” bitte den Berater “Kopfverstand” dazu. Denn er kann Euch erläutern und erklären, ob Ihr gerade in einen Angstfalle tappt oder ob wirklich alles aus Liebe heraus geschieht. Und wer hier offen zuhört, ehrlich zu sich selbst ist und aufrichtig beiden Parteien lauscht ist immer gut beraten und auf dem richtigen Weg.

Habt einen tollen Tag!

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 votes
Article Rating
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This