Warum Dein Gefühlsklärer nicht vorwärtskommt, wenn Du Deine Lernaufgaben nicht machst…

von Mrz 7, 2016Dualseelen, Lernaufgaben26 Kommentare

Ich möchte heute nochmal ein Thema aufgreifen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Es wird auch Deine Seele sehr berühren, denn es ist unheimlich wichtig für die Liebe im Dualseelenprozess.

Damit es zwischen Loslasser und Gefühlsklärer zu einer Klärung der Liebe kommt, müssen beide einen Prozess durchlaufen. Erst dann kann sich die Liebe der beiden Seelenpartner zueinander voll entwickeln. Dafür gibt es in diesem Prozess jedoch eine wichtige Bedingung für beide Seiten: jeder muss das, was sich unter dieser Überschrift in den einzelnen Schritten verbirgt, auch wirklich verinnerlichen und beherzigen.

Inhaltsverzeichnis

 

Die Lernaufgaben von Loslasser und Gefühlsklärer sind verkettet

Wenn es um die Lernaufgaben der beiden Seelenpartner geht, ist es ganz wichtig zu verstehen, dass die jeweiligen Aufgaben von Loslasser und Gefühlsklärer miteinander auf untrennbare Art und Weise verkettet sind. Sie lösen einander aus und bedingen sich gegenseitig.

Jede Seele beeinflusst die andere in einer Verbindung von Dualseelen.

Sowohl Loslasser als auch Gefühlsklärer haben jeweils fünf große Lernaufgaben, die Du ja auch genauer in meinen Büchern nachlesen kannst.

Stelle Dir diese zusammen vielleicht wie Dominosteine vor, die in einer Reihe aufgestellt sind. Der erste Stein wird dabei vom Loslasser gestellt, der zweite vom Gefühlsklärer, der dritte wieder vom Loslasser, der vierte vom Gefühlsklärer usw.

Eure Lernaufgaben für eure Liebe stehen also in Reihe, immer abwechselnd ein Steinchen von jedem der beiden Seelenpartner.

Bildlich sieht das in etwa so aus:

 

Du weißt, was beim Domino passiert: der erste Stein fällt um, und er kippt direkt auf den zweiten Stein. Daraufhin fällt dieser um, und er reißt den dritten Stein mit sich. Dieses Spiel geht immer so weiter.

Genauso ist es auch bei den beiden Dualseelen. In ihrer Beziehung wirkt der Loslasser auf den Gefühlsklärer und der Gefühlsklärer auf den Loslasser. Unmittelbar und über den gesamten Prozess der Klärung hinweg.

Die beiden Dualseelen durchlaufen dabei auf beiden Seiten einen individuellen Prozess aus 5 Phasen, die voneinander abhängen – wie bei einem Dominospiel. Er bestimmt die Entwicklungsmöglichkeiten der beiden Seelenpartner und ihrer Liebe.

 

Phase 1: Loslasser: Verlustangst – Gefühlsklärer: Ablehnung & Rückzug

Wir klammern in der Regel als Loslasser aus der Verlustangst heraus.

Loslasser haben Angst davor, den Gefühlsklärer und seine Liebe zu verlieren. Die Seele leidet. Das bewirkt automatisch etwas beim Seelenpartner: der Gefühlsklärer geht auf Rückzug.

Schon in der ersten Phase kommt es für den Loslasser darauf an, ob er das Prinzip des Dominospiels auch wirklich verstanden und akzeptiert hat.

Verstehst Du das Signal, den Rückzug, nicht richtig und klammerst, damit Dein Gefühlsklärer bleibt, dann landest Du im Kreislauft der Angst. Es ist wichtig, dass Dir dieser Kreislauf bewusst ist.

Du klammerst dann immer noch mehr, weil Deine Verlustangst angetriggert wird, und baust dadurch mehr Erwartungsdruck für Deinen Gefühlsklärer auf. Wie reagiert er darauf? Er zieht sich daraufhin nur noch mehr zurück, weil die Angst davor zur groß wird, die Liebe zum Loslasser voll auszuleben.

Auf diese Weise siegt die Angst. Die beiden Seelenpartner stecken im Prozess fest.

Schaffst Du es als Loslasser aber, das Signal “Rückzug” richtig zu deuten und Deine Gefühle ohne Angst zu deuten und einfach erstmal zu akzeptieren, dass der Gefühlsklärer gerade nicht kann oder nicht will – warum auch immer – dann kannst Du loslassen und diesen Kreislauf durchbrechen.

Der Gefühlsklärer zieht sich zurück und Du lässt es geschehen. Das ist die Lösung in der Phase 1 in diesem Prozess. Deine Dualseele hat ihr eigenes Leben und Du lässt das zu.

Hier hängen jedoch die meisten Loslasser lange fest. Die Angst davor, die Kontrolle abzugeben und einfach loszulassen und zu akzeptieren, wie die Lage gerade ist, ist für viele sehr, sehr schwer. Loslasser haben Angst vor Verlust. Und dieses Gefühl beeinflusst ihr Verhalten enorm.

Doch für Dualseelen gibt es keinen anderen Weg als diesen Kreislauf der Angst zu durchbrechen, um ihre Beziehung weiterzuentwickeln und in die Phase 2 zu gelangen.

 

Phase 2: Loslasser: Loslassen – Gefühlsklärer: Liebeskummer

Lässt der Loslasser los, dann kann sich sein Gegenüber entspannen. Das ist die Erkenntnis aus dem Vergleich der Beziehung zwischen zwei Dualseelen mit einem Dominospiel.

Wenn sich der Gefühlsklärer entspannt, dann gehen der Druck und die Erwartungshaltung aus ihm heraus. Der Gefühlsklärer kann plötzlich aus seiner Fluchthaltung heraustreten.

Er spürt dann auch die Gefühle für Dich als seinem Seelenpartner wieder wesentlich deutlicher, und er beginnt Dich zu vermissen. Er bekommt sogar Liebeskummer, wenn der Kontakt gerade nicht da ist. Die Liebe kann sich auf diese Art und Weise also ein Stück mehr über Gefühle beim Gefühlsklärer zeigen.

Lässt Du nicht los, kann er gar nicht so weit kommen. Seine Seele hat dann keine andere Wahl.

Während Du geklammert hast, war er nämlich nur noch in Abwehrhaltung und in seinem Kopf. Die Gefühle für Dich sind in den Hintergrund geraten und für ihn wirklich kaum spürbar.

Diese fehlende Verbindung zu seinen Gefühlen ändert sich auch erst, wenn die Entspannung durch das Loslassen herbeigeführt wird. Du hast es als Loslasser also voll und ganz in der Hand, wie sich die Beziehung eurer Verbindung weiter entwickelt.

Doch es gibt hier eine Tücke, auf die Du nicht hereinfallen darfst: Loslassen und insgeheim hoffen, dass der Gefühlsklärer dann Liebeskummer hat… sprichwörtlich eine Art taktieren… geht hier nicht!

Dualseelen sind emotional miteinander verbunden. Deine Seele bekommt die Energien der Liebe in Eurer Beziehung immer 1:1 übertragen.

Ein Schummeln ist in diesem Prozess also nicht möglich. Sind Deine Verlustängste nicht beruhigt, wird der Druck zwischen Euch nicht abgebaut und Eure Situation und Eure Liebe zueinander kann sich nicht entwickeln.

Du kannst als Loslasser den Prozess nur weiter am Laufen halten, wenn es Dir gelingt, wirklich loszulassen und alle Gefühle, die damit verbunden sind, zuzulassen. Erst das wird es der Gefühlsklärer-Seele ermöglichen, in die nächste Phase eintreten zu können, wenn er seine Lernaufgaben, dann auch bewältigt hat.

 

Phase 3: Loslasser: Selbstliebe – Gefühlsklärer: Verlustangst

Während Du als Loslasser auf Abstand gehst, loslässt und den Gefühlsklärer gewähren lässt, nimmst Du auch wieder eine neutralere Haltung ein. So kannst Du die Dinge in Deinem Leben aus einem anderen Winkel betrachten.

Du wirst sehen, dass das Klammern auch etwas mit Dir und Deiner Seele gemacht hat.

Womöglich gab es Verletzungen durch Deinen Seelenpartner oder er hat Dich schlecht behandelt. Vielleicht hat er Dich auch häufig ignoriert und dergleichen. Du erkennst dann, dass Du auch nicht wieder in dieses Leid und diesen Kummer zurück willst. Du willst Dir selbst mehr Wert sein!

Nicht mehr er alleine ist für Dich wichtig, sondern nun auch Du selbst. Auch die Art, wie er Dich behandelt, erhält in Deinem Leben einen höheren Stellenwert. Du bist Dir wichtig!

Das ist eine gewaltige Verschiebung in den Energieverhältnissen zwischen Euch und löst beim Gefühlsklärer einen Energieverlust aus. Auf einmal erlebt er ein intensives Gefühl in sich: Verlustangst.

Nun fließt nicht mehr all Deine Energie in seine Richtung. Das spürt er! Deine Dualseele ist mit seiner verbunden, und so übertragt sich Dein Gefühl auf ihn und entfaltet dort eine Wirkung. Er reagiert auf Dein Gefühl.

Gehst Du also hier in die Selbstliebe, wird Dein Seelenpartner sicherlich versuchen, wieder auf Dich zuzugehen. Er möchte Dich jedoch noch in die alte Position zurück bekommen.

Er verhandelt in dieser Phase gern und würde am liebsten eine Freundschaft, Affäre oder ähnliches mit Dir haben wollen, damit er seine Verlustangst wieder beruhigen kann. Er weiß auch gar nicht, dass sie aus Eurer Verbindung als Seelenpartner kommt.

Da er aber jetzt noch nicht in der Lage ist, die Liebe endgültig von ganzem Herzen zu leben, kann er sich noch nicht auf eine Beziehung einlassen.

Egal was er tut und von Dir will: Du weißt, dass Du es für Dich selbst in der Hand hast.

Gehst Du hier nicht wirklich in die Liebe zu Dir selbst, kümmerst Du Dich nur um Dich, um insgeheim auf ihn dann doch zu warten, geht er auch hier nicht in die Verlustangst. Denn er spürt, ob Du Dich wahrhaftig mit Dir auseinandersetzt oder doch nur auf eine Reaktion von ihm wartest. Dann bleibt es leider auch beim Warten.

Erst wenn er in seinem Herz merkt, dass Du Dich wirklich “von ihm entfernst”, weil Du vor allem mit Dir beschäftigt bist, kann die Verlustangst auch bei ihm auftreten.

Gefühlsklärer haben es im Gefühl. Was ihnen jedoch im Weg steht, ist ihr Kopf.

 

Phase 4: Loslasser: Grenzen setzen – Gefühlsklärer: Schutzmauern abbauen

Will der Gefühlsklärer nun aus der Verlustangst heraus einen Zwischenzustand herstellen, wie etwa eine Affäre, Freundschaft und Co., dann sind nun Deine Grenzen gefragt.

Lässt Du Dich hier wieder auf irgendetwas ein, kann er wieder seine Verlustangst und seinen Liebeskummer beruhigen. Er hat Dich, lässt Dich aber auch nicht nah genug an sich heran. Eine Beziehung ist nicht seine Absicht. Ihm fehlt noch das Herz.

Dein Seelenpartner kommt somit an seine nächste Lernaufgabe. Für ihn geht es nun darum, seine Schutzmauer abzubauen. Und er kann sich folglich nicht weiterentwickeln, wenn er den Verlust nicht zulässt.

Im Gegenteil: Ihr beide stagniert dann in dieser Phase und Eure Verbindung wird sich nicht weiterentwicieln.

Schaffst Du es aber, ihm nun hier eine gesunde und durchaus auch liebevolle Grenze zu setzen, indem Du Deine Selbstliebe mit zum Vorschein kommen lässt und ihm klar machst, dass Du für derartige Zwischentöne und für alte Verhaltensmodelle nicht (mehr) zu haben bist, kann er und muss er endlich seine überfunktionale Schutzmauer abbauen. Denn will er Dich nicht verlieren, muss er sich jetzt mit seinen Blockaden auseinandersetzen.

Es geht nicht mehr nur zu seinen Bedingungen, mit denen er seine Ängste beruhigen kann. Er muss sie nun endlich überwinden.

 

Phase 5: Loslasser: Lebensfreude – Gefühlsklärer: Liebevolle Bindung zulassen

Jetzt ist Deine Zeit für Dein Herz und Deine Seele gekommen: gehe nun auch als Loslasser in die Lebensfreude und öffne Dich für Dein Leben!

In dieser Phase geht es für Dich darum, Dein Leben auch ohne den Gefühlsklärer gestalten zu können und zu wollen. Denn merkt er auf der energetischen Ebene nicht wahrhaftig, dass Du auch ohne ihn weitergehst und Dein Leben lebst, kommt er nicht an seinen letzten Schritt heran: Die Beziehung mit all der Liebe zwischen Euch auch zuzulassen und leben zu wollen.

Hadere hier nicht, bleibe im Hier und Jetzt, genieße einfach alles, was geht und mache es Dir schön.

Sonst endest Du mit Deiner Seele wieder in einer Warteschleife. Frei nach dem Motto: “Ich hab doch jetzt alles an Lernaufgaben gemacht. Wo bleibt er denn jetzt?” würde heißen: “Wann kann ich denn nun endlich mein Leben mit ihm genießen?” und schon hängt Ihr im Entwicklungsprozess wieder fest.

Dein Leben sollte auch ohne ihn schön sein.

Eventuell ist es für Deine Seele sogar vorstellbar, das jemand anderes mit seiner Liebe in Dein Leben treten darf. Denn nur dann bist Du wirklich frei, kannst Dein Leben in all seinen Facetten genießen und gibst ihm energetisch das Signal, die Liebe nun zuzulassen.

Und wenn es dann heißt “Gefühlsklärer vermisst Loslasser”, kann eine liebevolle Verdingung entstehen.

 

Die 5 Phasen hängen vom Loslasser ab

Ich hoffe, Ihr konntet ein wenig mehr verstehen, dass die Entwicklung beim Gefühlsklärer an Eurer eigenen Entwicklung als Loslasser hängt.

Und umgekehrt genauso… Denn der Gefühlsklärer treibt Dich immer wieder in Deine Lernaufgaben für eure Liebe.

In Kurzform:

  • Er stößt Dich weg, damit Du lernst loszulassen.
  • Er behandelt Dich schlecht, damit Du lernst Deine Selbstliebe und Deinen Selbstwert zu erhöhen und das nicht (mehr) mit Dir machen zu lassen.
  • Er fordert Dich auf, schwammige Zwischenzustände wie Affären und Freundschaft einzunehmen, die nicht Euren wirklichen Gefühlen entsprechen, damit Du lernst klare Grenzen zu setzen.
  • Er lässt Dich dann ziehen (in seiner Phase: Schutzmauer abbauen), damit Du lernst, Dein Leben auch ohne ihn zu genießen.

 

Geht also mutig an Eure Lernaufgaben als Loslasser heran!

Macht diese Aufgaben, verlasst die Warteschleifen und fragt Euch nicht immer, was er wohl macht!

Schaut lieber, was Ihr für Eure Lernaufgaben noch tun könnt.

Dann kann sich alles super für Euch beide als Paar entwickeln.

 

Ich wünsche Dir heute einen zauberhaften Tag!

Brauchst Du persönliche Unterstützung?

Dann kontaktiere uns! Wir sind sehr gerne und mit all unserem Herzblut und all unserer Erfahrung für Dich und Deine persönlichen Fragen da!

Lass Dir in Deiner Situation helfen und hol Dir Rat, wie Du Dich in Deiner Dualseelenverbindung verhalten sollst und welche Lernaufgaben noch auf Dich warten. Außerdem sagen wir Dir gerne, wo Du und Deine Dualseele im Prozess gerade stehen.

0 0 votes
Article Rating
26
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This